Comments on: Neuer Nazi-Skandal: Nationalbolschewisten entern niedersächsische Piratenpartei http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/ Kritik der Piratenpartei Thu, 21 Oct 2021 23:49:02 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Sag Nein zu Piraten! « RITINARDO http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-138 Thu, 08 Apr 2010 14:31:35 +0000 http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-138 [...] Es gab verschiedene rechtsradikale Äußerungen, von Bodo Thiesen über Interviews in der Jungen Freiheit bis zu zweifelhaften aber unwidersprochenen Äußerungen zu Israel , Neumitglieder aus rechtsradikalen Bewegungen. Kann man all das als Missgeschicke, Zufälle oder als legitime Meinungen erklären? Oder ergeben sich aus der Vielzahl an Äußerungen auf allen Ebenen, vom einfachen Mitglied bis zum Vorstand der Bundespartei langsam ein Bild von einer Partei, die es vorsichtig ausgedrückt nicht schafft sich deutlich gegenüber rechtsradikalen Positionen abzugrenzen? Bei der Partei sind Mitglieder aktiv, die früher offen bei rechtsradikalen Gruppen mitgewirkt haben. Die Piraten sind ihnen gegenüber offener als andere demokratische Parteien. Das heißt es ist kein Wesenszug der Piratenpartei sich deutlich gegenüber rechtsradikalen Meinungen und Menschen abzugrenzen. Menschen mit rechtsradikalen Meinungen können sich dort also willkommen und verstanden fühlen. [...] […] Es gab verschiedene rechtsradikale Äußerungen, von Bodo Thiesen über Interviews in der Jungen Freiheit bis zu zweifelhaften aber unwidersprochenen Äußerungen zu Israel , Neumitglieder aus rechtsradikalen Bewegungen. Kann man all das als Missgeschicke, Zufälle oder als legitime Meinungen erklären? Oder ergeben sich aus der Vielzahl an Äußerungen auf allen Ebenen, vom einfachen Mitglied bis zum Vorstand der Bundespartei langsam ein Bild von einer Partei, die es vorsichtig ausgedrückt nicht schafft sich deutlich gegenüber rechtsradikalen Positionen abzugrenzen? Bei der Partei sind Mitglieder aktiv, die früher offen bei rechtsradikalen Gruppen mitgewirkt haben. Die Piraten sind ihnen gegenüber offener als andere demokratische Parteien. Das heißt es ist kein Wesenszug der Piratenpartei sich deutlich gegenüber rechtsradikalen Meinungen und Menschen abzugrenzen. Menschen mit rechtsradikalen Meinungen können sich dort also willkommen und verstanden fühlen. […]

]]>
by: Neuer Nazi-Skandal: Nationalbolschewisten entern niedersächsische Piratenpartei « gnurpsnewoel. http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-122 Sun, 07 Feb 2010 00:07:19 +0000 http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-122 [...] Dieser Beitrag ist auf piratenwatch.blogsport unter der cc-by-nc 3.0-de Lizenz erschienen. [...] […] Dieser Beitrag ist auf piratenwatch.blogsport unter der cc-by-nc 3.0-de Lizenz erschienen. […]

]]>
by: „Piraten“ ganz rechts. « Reflexion http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-64 Mon, 31 Aug 2009 11:21:54 +0000 http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-64 [...] „T-Hemden“ für „Piraten“? Es gibt aber noch weitere Beispiele. Dabei handelt es sich um Lars Poppke und Söhnke Dorten, beide 21 Jahre alt und aus Soltau. Diese bewarben sich Anfang Juli um eine Direktkandidatur zum Bundestag. Während Söhnke Dorten auf seiner Website unter anderem T-Shirts der „Piratenpartei“ im Nazi-Jargon als „T-Hemden“ bewirbt und sich halbherzig dustanziert ist Poppke für ein obskures nationalsozialistisches Querfrontprojekt aktiv. Dies wird Dorten allerdings auch nachgesagt. Söhnke Dorten nahm im Alter von 16 Jahren an NPD-Demos teil. Kurze Zeit später gründete er die Autonomen Nationalisten Soltau, wo er Lars Poppke kennen lernte. Diese Gruppe ging in den Autonomen Nationalisten Nord/West (ANNW) auf, wo sich beide engagierten und zu Führungsfiguren avancierten. Doch es kam zu Szenezeitstreitigkeiten, weil sich einige Mitglieder dieser Nazi-Gruppe als Anhänger_innen einer Querfront agierten, die angebliche „linke“ und rechte Ideologie unter einen Hut bringen wollte. [...] […] „T-Hemden“ für „Piraten“? Es gibt aber noch weitere Beispiele. Dabei handelt es sich um Lars Poppke und Söhnke Dorten, beide 21 Jahre alt und aus Soltau. Diese bewarben sich Anfang Juli um eine Direktkandidatur zum Bundestag. Während Söhnke Dorten auf seiner Website unter anderem T-Shirts der „Piratenpartei“ im Nazi-Jargon als „T-Hemden“ bewirbt und sich halbherzig dustanziert ist Poppke für ein obskures nationalsozialistisches Querfrontprojekt aktiv. Dies wird Dorten allerdings auch nachgesagt. Söhnke Dorten nahm im Alter von 16 Jahren an NPD-Demos teil. Kurze Zeit später gründete er die Autonomen Nationalisten Soltau, wo er Lars Poppke kennen lernte. Diese Gruppe ging in den Autonomen Nationalisten Nord/West (ANNW) auf, wo sich beide engagierten und zu Führungsfiguren avancierten. Doch es kam zu Szenezeitstreitigkeiten, weil sich einige Mitglieder dieser Nazi-Gruppe als Anhänger_innen einer Querfront agierten, die angebliche „linke“ und rechte Ideologie unter einen Hut bringen wollte. […]

]]>
by: Leo http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-36 Wed, 29 Jul 2009 12:03:23 +0000 http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-36 <strong>Hinweis zu anderer Darstellung(29. Juli 2009)</strong>: Mich hat ein Kommentar eines Mitglieds der NWSN erreicht, den ich hier indirekt widergeben möchte. Hierin wiederspricht ein <em>Netzwerker</em> einigen Passagen dieses Postings: Das NWSN stünde nicht auf nationalsozialistischem Gedankengrund. Sie seien sprächen sie sich "gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Chauvinismus" aus. Sie bezeichenten sich nicht als "nationalbolschewistisch", sondern als "linksnational, national- und sozialrevolutionär". Der Begriff "nationalbolschewistisch sei von Nazis verwendet worden um nationalrevolutionäre Gruppen zu diffamieren. <em><u>Anmerkung PiratenWatch</u>: Die Darstellung im Posting wird nicht verändert. Es bleibt bei der Darstellung. Aber allen, denen das besser gefällt, sei gesagt, dass sie statt "national-sozialistisch" auch gerne als "national und sozialistisch" lesen können. Nicht in Abrede wird gestellt, dass die Gruppe einzelne Elemente des historischen NS ablehnt. (Anderes wurde auch nicht behauptet.) Als Schöpfer des Begriffs "Nationalbolschewismus" ist übrigens der <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Kommunistische_Partei_der_Sowjetunion">KPdSU-Funktionär</a> <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Radek">Karl Radek</a> bekannt.</em> Hinweis zu anderer Darstellung(29. Juli 2009): Mich hat ein Kommentar eines Mitglieds der NWSN erreicht, den ich hier indirekt widergeben möchte. Hierin wiederspricht ein Netzwerker einigen Passagen dieses Postings: Das NWSN stünde nicht auf nationalsozialistischem Gedankengrund. Sie seien sprächen sie sich „gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Chauvinismus“ aus. Sie bezeichenten sich nicht als „nationalbolschewistisch“, sondern als „linksnational, national- und sozialrevolutionär“. Der Begriff „nationalbolschewistisch sei von Nazis verwendet worden um nationalrevolutionäre Gruppen zu diffamieren.

Anmerkung PiratenWatch: Die Darstellung im Posting wird nicht verändert. Es bleibt bei der Darstellung. Aber allen, denen das besser gefällt, sei gesagt, dass sie statt „national-sozialistisch“ auch gerne als „national und sozialistisch“ lesen können. Nicht in Abrede wird gestellt, dass die Gruppe einzelne Elemente des historischen NS ablehnt. (Anderes wurde auch nicht behauptet.) Als Schöpfer des Begriffs „Nationalbolschewismus“ ist übrigens der KPdSU-Funktionär Karl Radek bekannt.

]]>
by: Leo http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-22 Mon, 27 Jul 2009 11:14:48 +0000 http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-22 @Ahja: Ich teile deine Auffassung nicht. Nationalsozialismus ist in meinen augen keine geschlossene Ideologie, sondern vereinigt ja verschiedene Denkrichtungen miteinander. Dazu zählt mit Sicherheit Antisemitismus, aber eben auch Nationalismus (meist in krass übersteigerter Form), dazu zählen aber auch andere Elemente wie Totalitarismus, Militarismus, Imperialismus, Rassismus, Männerherrschaft&#38;Männlichkeitskult, Unterdrückung von Frauen (also "Sexismus" imho), oft kommt auch Antikommunismus dazu, manachmal (völkischer) Antikapitalismus uvm. Je nach Autor_in sind teilweise unterschiedliche Gewichtungen vorgenommen in den Faschismus-/NS-Definitionen. Daher auch meine Aufzählung einzelner Elemente. Außerdem schrieb ich: /Nazis _und sonstige_/ Hier auch nochmal der Hinweis auf den Artikel selbst, wo es ja um eine explizit nationalbolschewistische Gruppierung geht, was mit dem Begriff "Nationalsozialismus" nicht allein erklärbar gewesen wäre. Auch deswegen die Aufzählung. Sry, wenn das nicht sofort klar geworden ist - relativierend war's in keinem Fall. @Ahja: Ich teile deine Auffassung nicht. Nationalsozialismus ist in meinen augen keine geschlossene Ideologie, sondern vereinigt ja verschiedene Denkrichtungen miteinander. Dazu zählt mit Sicherheit Antisemitismus, aber eben auch Nationalismus (meist in krass übersteigerter Form), dazu zählen aber auch andere Elemente wie Totalitarismus, Militarismus, Imperialismus, Rassismus, Männerherrschaft&Männlichkeitskult, Unterdrückung von Frauen (also „Sexismus“ imho), oft kommt auch Antikommunismus dazu, manachmal (völkischer) Antikapitalismus uvm. Je nach Autor_in sind teilweise unterschiedliche Gewichtungen vorgenommen in den Faschismus-/NS-Definitionen. Daher auch meine Aufzählung einzelner Elemente. Außerdem schrieb ich: /Nazis _und sonstige_/ Hier auch nochmal der Hinweis auf den Artikel selbst, wo es ja um eine explizit nationalbolschewistische Gruppierung geht, was mit dem Begriff „Nationalsozialismus“ nicht allein erklärbar gewesen wäre. Auch deswegen die Aufzählung. Sry, wenn das nicht sofort klar geworden ist – relativierend war’s in keinem Fall.

]]>
by: derdiedas Dings http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-20 Mon, 27 Jul 2009 04:26:39 +0000 http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-20 Kleiner Ergänzung zu <em>Mirco da Silva aka Inkorrupt</em>: Auf Twitter bezeichnet er sich selbst als "Meta- und Micronationalist". Auch, wenn er 14. Feb gegen die Nasen auf die Straße gegangen ist (laut seinem Twitter), finde ich diese Haltung sehr bedenklich. Nationalismus ist immer scheiße, egal in welcher Farbe und Ausprägung. Nationalismus ist nicht mit einer auf humanistischen Werten aufgebauten Gesellschaft zu vereinbaren. Auch keine Abart davon. (Für seine politische "Verwirrtheit" spricht auch das Supporten von RCRF im Streit AktionFSA vs. AK Vorrat, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema...) Kleiner Ergänzung zu Mirco da Silva aka Inkorrupt:

Auf Twitter bezeichnet er sich selbst als „Meta- und Micronationalist“. Auch, wenn er 14. Feb gegen die Nasen auf die Straße gegangen ist (laut seinem Twitter), finde ich diese Haltung sehr bedenklich. Nationalismus ist immer scheiße, egal in welcher Farbe und Ausprägung. Nationalismus ist nicht mit einer auf humanistischen Werten aufgebauten Gesellschaft zu vereinbaren. Auch keine Abart davon.

(Für seine politische „Verwirrtheit“ spricht auch das Supporten von RCRF im Streit AktionFSA vs. AK Vorrat, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema…)

]]>
by: Ahja http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-19 Mon, 27 Jul 2009 01:49:13 +0000 http://piratenwatch.blogsport.de/2009/07/26/neuer-nazi-skandal-nationalbolschewisten-entern-niedersaechsische-piratenpartei/#comment-19 "..in diesem Prozess noch ein paar mehr Nazis und sonstige Antisemit_innen, Nationalist_innen, Sexist_innen und Rassist_innen aus der Piratenpartei verschwinden." So eine Aufzählung ist doch eine totale Verharmlosung von Antisemitismus und Nationalsozialsozialismus, wenn man ernsthaft über so ein Thema schreiben will, sollte man Nationalismus nicht mit Sexismus gleichstellen. Damit hat sich dieses Blog selbst Disqualifiziert „..in diesem Prozess noch ein paar mehr Nazis und sonstige Antisemit_innen, Nationalist_innen, Sexist_innen und Rassist_innen aus der Piratenpartei verschwinden.“
So eine Aufzählung ist doch eine totale Verharmlosung von Antisemitismus und Nationalsozialsozialismus, wenn man ernsthaft über so ein Thema schreiben will, sollte man Nationalismus nicht mit Sexismus gleichstellen.
Damit hat sich dieses Blog selbst Disqualifiziert

]]>